Stellenanzeigen November 2016

Now HiringAn dieser Stelle veröffentlichen wir aktuelle Stellenangebote im Bereich Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik.

 

 

Deutschland/Österreich/Schweiz:

Wissenschaftler/ Wissenschaftlerin mit Forschungsschwerpunkt Gesundheitssicherheit/ Global Health (50%); SWP, Berlin
Deadline: 31.12.2016

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Ihre Aufgaben

  • Identifizierung von Forschungslücken und eigenständige Entwicklung eines mittelfristigen drittmittelfinanzierten Forschungsprojektes an der SWP
  • Analyse außen- und sicherheitspolitischer Aspekte von nationalen und inter-nationalen Gesundheitsfragen
  • Kommunikation mit politischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern

Ihr Profil:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium der Politik-, Sozial-, Wirtschafts- oder Gesundheitswissenschaften bzw. einem für die Tätigkeit relevanten Studienfach, Promotion erwünscht
  • Nachgewiesene wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Fachgebiet Global Health
  • gute Kenntnis der einschlägigen politischen Strukturen in Deutschland, Euro-pa und international
  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter; Hessische Stiftung Friedens- und Konflikt­forschung, Frankfurt am Main
Deadline: 30.11.2016

Mehr Informationen

Das Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konflikt­forschung ist eine Stiftung öffentlichen Rechts und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Mit über 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und sechs Programm­bereichen ist die HSFK derzeit das größte deutsche Friedens- und Konfliktforschungs­institut.

Für ein Forschungsvorhaben im Bereich Radikalisierungs- und Deradikalisierungsforschung in Deutschland suchen wir – vorbehaltlich der finalen Förderentscheidung – zum 1.3.2017 befristet bis zum 31.8.2018 eine/n Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (Vollzeit, TV-H 13, befristet nach WissZVG)

Zum Aufgabenspektrum gehören insbesondere:

  • Koordinationsaufgaben innerhalb des Forschungsverbundes,
  • insbesondere des Phänomenbereichs religiöse Radikalisierung,
  • Koordination eines Forschungsmoduls zur Radikalisierung der Gesellschaft,
  • Mitarbeit bei der Editierung verschiedener Publikationsformate,
  • Mitarbeit bei verschiedenen Formaten des Wissenstransfers.

Sie sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschul­studium (Promotion erwünscht),
  • einschlägige Forschungs- und Publikations­erfahrung im Bereich gesellschaftlicher Rahmen­bedingungen von Radikalisierung von Individuen und Gruppen entweder im religiösen oder im politischen Spektrum (vorzugsweise von salafistisch-dschihadistischen Gruppen),
  • gute Vernetzung in einschlägigen nationalen wie internationalen Forschungsnetzwerken,
  • Kompetenzen im wissenschaftlichen Projekt­management,
  • überdurchschnittliche Organisations- und Problemlösungs­fähigkeiten,
  • Kommunikations­geschick für die Arbeit an den Schnittstellen von Wissenschaft, Politik und Medien.
  • Exzellente mündliche und schriftliche Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache sowie den sicheren Umgang mit gängiger Bürosoftware setzen wir voraus.

Die HSFK ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikats und setzt sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Sie möchte ungleiche Repräsentanzen in den Entgeltgruppen abbauen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördern. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Bei entsprechender Eignung werden Bewerbungen Schwer­behinderter
bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (inkl. ausgewählter Veröffentlichungen, insgesamt max. 60 Seiten), gebündelt in einem PDF-Dokument bis zum 30. November 2016 per E-Mail an bewerber(at)hsfk.de.

Lehrstuhl für Internationale Beziehungen; Friedrichshafen
Deadline: 5.12.2016

Mehr Informationen

Die Zeppelin Universität (ZU) in Friedrichshafen am Bodensee ist eine vom Wissenschaftsrat akkreditierte Stiftungsuniversität zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik. Sie verschreibt sich der Interdisziplinarität, Internationalität und Individualität in Forschung und 15 Studien- und Promotionsprogrammen.

Innerhalb des Fachbereichs "Staats- und Gesellschaftswissenschaften" der ZU ist zum nächstmöglichen Termin der Lehrstuhl für Internationale Beziehungen zu besetzen.

Der/Die zukünftige Stelleninhaber/-in soll das Fachgebiet der Internationalen Beziehungen in der Lehre in seiner gesamten Breite vertreten, insbesondere die theoretischen Grundlagen der internationalen Beziehungen. Schwerpunkte in der Forschung können z.B. in den Bereichen Friedens- und Konfliktforschung oder supra- und internationale Institutionen oder Regieren jenseits des Nationalstaates liegen.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollen eine herausragend profilierte Forschungstätigkeit aufweisen, z.B. in Form von internationalen Publikationen oder der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln. Darüber hinaus wird eine exzellente didaktische Kompetenz erwartet sowie die Bereitschaft zur Übernahme anspruchsvoller, auch englischsprachiger Lehrveranstaltungen im Rahmen der Bachelor- und Masterstudiengänge sowie gegebenenfalls für Weiterbildungsprogramme. Erwünscht wird ebenfalls ein Interesse an interdisziplinärer Forschung und Mitwirkung in der Einwerbung wettbewerblicher Drittmittel für Forschungsprojekte. Erwartet wird zudem die Bereitschaft, sich an der akademischen Selbstverwaltung zu beteiligen.

Es gelten die üblichen Voraussetzungen für eine Bewerbung inkl. Habilitation bzw. habilitationsadäquaten wissenschaftlichen Leistungen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Zeppelin Universität unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und fördert die Gleichstellung von Mann und Frau in der Wissenschaft.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen, einschließlich von PDFs der drei wichtigsten Publikationen des/der Bewerbers/in, werden elektronisch bis zum 5. Dezember 2016 erbeten an karin.muehl@zu.de. Für weitere Fragen steht folgende Kontaktperson zur Verfügung: Prof. Dr. Joachim Behnke (joachim.behnke@zu.de)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Forschungs- und Arbeitsschwerpunkt Mittelosteuropa (80%); Berlin
Deadline: 18.12.2016

Mehr Informationen

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) schreibt zum 01.02.2017 zunächst befristet bis zum 31.12.2017 eine Stelle aus als wissenschaftliche(r) Mitarbeiter/in mit Forschungs- und Arbeitsschwerpunkt Mittelosteuropa, 80%, angelehnt an TVöD 13.

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) als Think Tank und nationales Netzwerk für Außenpolitik fördert seit über 60 Jahren die außenpolitische Analyse und Meinungsbildung in Deutschland. Das Forschungsinstitut der DGAP versteht sich als Berater, Netzwerker und Impulsgeber der operativen Außenpolitik an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Medien und Zivilgesellschaft.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes sozial- bzw. politikwissenschaftliches Hochschulstudium mit Schwerpunkt auf Politikwissenschaft, Internationale Beziehungen, Regionalstudien Ostmitteleuropa oder vergleichbarer Qualifikation;
  • Promotion erwünscht;
  • Kenntnisse der innen- und außenpolitischen Situation der Viségrad-Staaten, insbesondere Polens;
  • Kenntnisse der Beziehungen der Zielländer zur EU sowie zu den Staaten der Östlichen Partnerschaft/Russland;
  • Nachweisbare wissenschaftliche und politikberatende Publikationstätigkeit zur Region;
  • Hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse;
  • Hervorragende Kenntnisse der polnischen und/oder einer anderen mittelosteuropäischen Sprache;
  • Nachweisbare Erfahrung im Umgang mit Medien;
  • Erfahrungen im Projekt- und Veranstaltungsmanagement;
  • Bereitschaft zum eigenständigen Arbeiten im Team des Robert Bosch-Zentrums der DGAP sowie in Zusammenarbeit mit anderen Programmen der DGAP.

Aufgaben:

  • Erstellung von wissenschaftlichen und politikrelevanten Publikationen (Policy Paper) mit Schwerpunkt auf Polen und die Viségrad-Staaten: Innenpolitik, Verhältnis und Rolle in der EU und/oder mit Blick auf die Beziehungen zu den östlichen Nachbarstaaten der EU;
  • Mitarbeit an programmübergreifenden Schwerpunktthemen
  • Neukonzipierung, Planung und Nachbereitung der DGAP-Gesprächskreise zur Region sowie weiterer policy-relevanter Veranstaltungsformate;
  • Teilnahme an Konferenzen, Tagungen u. ä.;
  • Durchführung von Hintergrund- und Beratungsgesprächen;
  • Medienarbeit (Interviews / Kommentierung).

Eine Weiterführung der Stelle über 2017 hinaus wird ebenso wie eine Aufstockung der Stelle auf 100% angestrebt.

Ihre Bewerbung sollte ein Motivations- und Anschreiben, einen Lebenslauf mit Publikationsliste sowie relevante Zeugnisse enthalten. Diese Unterlagen schicken Sie bitte – ausschließlich per Email und in einer pdf-Datei – bis zum 18.12.2016 zu Händen von Dr. Stefan Meister an Frau Sarah Pagung (pagung(at)dgap.org).

Researcher/PhD Student (2 positions, 50%), "Back to the National Roots? The Role and Impact of the Radical Right in Eastern Europe Today"; European University Viadrina, Frankfurt (Oder)
Deadline: 26.11.2016

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Main responsibility: Contribute to theory development on radical right actors and empirical comparative research on the radical right in Central and Eastern Europe.

In particular: The focus of your research activities will be on country cases located in Central Europe and the Baltics - which represent two out of the three regions under study in the project. Further responsibilities are data collection on key variables of the project and analysis of legislative proposals and draft bills in the field of national minorities, migrants and refugees. Moreover, your tasks will entail the preparation and implementation of field work (interviews with key party, state and NGO figures) as well as archival research. It is expected that you are willing to write a PhD thesis within the framework of the project.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter; Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik, Universität Hamburg
Deadline: 6.12.2016

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Zum Aufgabenspektrum gehören insbesondere:

  • Mitarbeit in einem Forschungsverbund zu Propaganda, Mobilisierung und Radikalisierung zur Gewalt in der virtuellen und realen Welt,
  • Feldforschung, Interviews,
  • Präsentation von Forschungsergebnissen auf (internationalen) Tagungen,
  • Mitwirkung an Publikationen.
Professur für Politikwissenschaften; München
Deadline: 15.12.2016

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die in der Politikwissenschaft breit ausgewiesen ist, insbesondere in den Bereichen Politische Bildung, Migration und Integration. Vorzugsweisewerden Forschungsschwerpunkte in den Themenfeldern soziale Ungleichheit, Partizipations- und Demokratiekompetenz, Migration und Integrationsforschung im europäischen Kontext erwartet. Erwünscht wird die Fähigkeit, aktuelle Themen aufzugreifen und sie anwendungsbezogen in Lehrprojekten zu bearbeiten. Fundierte Erfahrungen in der Didaktik neuer interdisziplinärer Lehrmethoden und im Bereich der Didaktik für heterogene Studierendengruppen werden vorausgesetzt.

International:

Assistant/Associate Professor in International Relations; Dhahran
Deadline: 17.01.2017

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The Department of General Studies at King Fahd University of Petroleum & Minerals (KFUPM) in Dhahran, Saudi Arabia invites applications for full-time faculty positions with the rank of Assistant and Associate Professor in the following field:

- International Relations

Applicants are expected to hold a Ph.D. degree with a strong commitment to research and teaching. Applicants are also expected to be proficient in English (spoken and written) as the language of instruction at KFUPM is English. Candidates with Middle East expertise and experience are encouraged to apply.

Professor of International Relations; Glasgow
Deadline: 12.01.2017

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Job Purpose
The University of Glasgow is seeking a professorial appointment to lead and develop its profile in International Relations. Glasgow is developing both undergraduate and post-graduate programmes in the field, and has a growing reputation for producing world-leading research in areas such as normative IR theory, security studies, human rights and international cooperation.

The successful candidate will provide exceptional academic leadership to develop, strengthen and lead the University of Glasgow’s growing profile in the field of International Relations; undertake world-leading research and knowledge exchange; generate externally funded research grant applications, and; meet the University’s objectives in relation to the delivery of excellent learning, teaching and student experience in the area of International Relations. This post is a key strategic investment for the School of Social and Political Sciences, located within the College of Social Science, and the post-holder will play a leading role in the successful delivery of our aims and ambitions in this area.

Applications are invited from candidates of international standing with an appropriate record of academic achievement in International Relations.

Reader/Senior Lecturer in International Security; Belfast
Deadline: 4.01.2017

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

This post is available immediately, to undertake research in the field of International Security, with a broad focus on violence, terrorism and security (which can include a gender aspect), in line with the School’s research strategy, to teach at undergraduate and postgraduate level, and to contribute to the School’s administration/outreach activity.
Assistant Professor in Political Science; Dublin
Deadline: 11.01.2017

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The Department of Political Science, School of Social Sciences and Philosophy is seeking to appoint an Assistant Professor in Political Science, to commence on 1 September 2017. The ability to teach courses in quantitative methods or research design at both undergraduate and postgraduate level is highly desirable. Those with an interest in comparative politics (any area), international relations, public policy or public opinion are particularly invited to apply. The ideal candidate will have an approach to research that complements the Department of Political Science’s existing strengths in comparative and institutional analysis. Candidates with research interests in any area of comparative politics will be considered.
Lecturer in US Politics and International Relations; Lancaster
Deadline: 12.12.2016

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Contract: Temporary

The Department of Politics, Philosophy and Religion at Lancaster University seeks to appoint a Lecturer 7/8 in US Politics and International Relations.

You are expected to have completed your PhD in an appropriate area, be research active and have excellent teaching abilities at both UG and PG levels and possess the relevant administrative skills. Candidates whose teaching and research is interdisciplinary are particularly encouraged.

In terms of teaching, you would be expected to contribute to departmental teaching in the area of US, Politics and International Relations and to develop new modules and possible joint degree schemes in their specialist area.

You should base your application on the relevant job description and person specification.

This is a fixed term post for 3 years.

Professor / Associate Professor; Hong Kong
Deadline: 17.12.2016

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The Department of Government and International Studies (GIS) was established at Hong Kong Baptist University in 1994. It trains students to the different aspects of political science, with strong emphasis on international relations and comparative politics, and in European Studies, using a multi-disciplinary approach. It offers a BSocSc (Hons) in Government and International Studies, and another BSocSc (Hons) in European Studies which includes one year of studying abroad, with two language streams (French and German). GIS also contributes to teaching in the China Studies programme and the Master of Public Administration programme.

Research by staff of GIS covers Hong Kong and Chinese politics, European politics and European integration, social movements and protest, political transitions and democratisation, international relations, and economic and cultural relations between China and Europe. Applicants are expected to be committed to and uphold the highest standards of academic excellence.

Online Tutor: Online MA International Relations; Nottingham Trent University, Home-based
Deadline: 4.12.2016

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Special Conditions:

  • Home-based role
  • Hours of work may vary
  • We are seeking to recruit Tutors who are available to work during the year and will be paid on an hourly basis.

Through its comprehensive and innovative academic offering, relevant research excellence, and deep-rooted links with business, industry, and civic institutions, Nottingham Trent University has developed a reputation as one of the UK’s leading modern higher education institutions. Following the launch of the University’s 2015-2020 Strategic Plan, the University continues to innovate and the new strategy will build on the institution’s existing strengths and set a framework for excellence that will drive further impact for the benefit of all of its stakeholders.

Aligned to the strategic plan, NTU has developed a new portfolio of online post graduate courses, which include the Online MA in International Relations.

We are seeking Online Tutors with demonstrable knowledge of and experience teaching International Relations theory and Political Science Methodologies.

Senior Lecturer/Associate Professor in International Politics; Stirling
Deadline: 4.12.2016

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

We seek to appoint a Senior Lecturer or Associate Professor (grade 9) in international politics with an emphasis on the politics and policy of the European Union. International Politics constitutes a core element of both our successful Masters Programme in International Conflict and Cooperation (ICC), our BA programmes in Politics and International Politics, and our professional doctorate in diplomacy. The appointee will contribute to both doctoral, Masters and undergraduate provisions and to our Centre for Policy, Conflict and Co-Operation Research. An ability to deliver the introductory module Introduction to International Politics (POLU9X3) at undergraduate level is essential. The appointee will also play a key role in delivering our ICC Masters and Doctor of Diplomacy programmes. A taught specialism in fields such as European Union politics and policymaking (preferably in the context of international politics), EU in the context of international organisations, and EU public policy – as well as its intersection with concepts such as gender, sexuality, and race – would be particularly welcome.
Assistant Professor 2017 - International Relations; Barcelona
Deadline: 20.12.2016

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The Institut Barcelona d’Estudis Internacionals (IBEI) invites applications for a full-time tenure-track position in International Relations. We are particularly interested in recruiting someone with a special interest in the area of international security or global governance. The successful candidate is expected to start in September 2017. A five-year contract will be offered. A performance review for tenure will normally be undertaken at the end of the fourth year, or potentially earlier for candidates who already have a strong publication record.
Lectureship in Politics/International Relations; London
Deadline: 30.11.2016

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Applications are invited for a fixed-term Lectureship in International Politics / International Relations. The successful candidate will be required to teach and convene our third year module, “US Foreign Policy” (POL358) and our post-graduate module, “International Security: War and Peace in a Global Context” (POLM027). Some seminar teaching on “War and Security in World Politics (POL241) and “Introduction to International Relations” (POL106) will also be required. Experience of teaching US foreign Policy and war and international security is essential.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.