Bücher

Ausgesuchte Beiträge der Blog-Fokusse des Sicherheitspolitik-Blogs werden als Buch eröffentlicht. Dies soll nicht nur die Zitierbarkeit im Wissenschaftsdiskurs und die Veröffentlichung qualitativ hochwertiger Beiträge abseits langwieriger peer-Review-Prozesse erleichtern. Ziel der E-Book-Reihe des Sicherheitspolitik-Blogs ist es, ergänzend zu klassischen Publikationsformaten wie Büchern und Zeitschriftenaufsätzen, sozialwissenschaftliches Wissen weitgehend barrierefrei und schnell einer interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Trouble on the Far Right. Contemporary Right-Wing Strategies and Practices in Europe

Herausgegeben von Maik Fielitz und Laura Lotte Laloire

trouble-on-the-far-rightDas Buch zum Blogfokus „Trouble on the far right“ ist nun das Buch zur Reihe erschienen. Im Gegensatz zu vorherigen Büchern aus Beitragsreihen ist es kein E-Book geworden, sondern wurde im Transcript Verlag veröffentlicht. Dazu wurden die Beiträge aus dem Fokus noch einmal eingehend aktualisiert, überarbeitet und verlängert. Es offeriert einen genauen Blick auf die aktuellen Praktiken und Strategien von Akteuren der extremen Rechten und den generellen Trend nach Rechts in der europäischen Öffentlichkeit und Politik. Ebenso analysiert es die sich ändernden Muster der Mobilisierung und ihre Effekte auf die lokale, nationale und transnationale Ebene. Internationale Experten, darunter Tamir Bar-On, Liz Fekete, Matthew Kott und Graham Macklin untersuchen die extreme Rechte Europas unter anderem mit Hinblick auf Koalitionsbildung, Mainstreaming und transnationale Tendenzen. [Kaufen]

 

Salafismus und Dschihadismus in Deutschland

Herausgegeben von Janusz Biene und Julian Junk

Cover des BuchsDas Buch leuchtet Aspekte der salafistischen Glaubenslehre, Ideologie und Bewegung und die von ihr gestellten Herausforderungen für Politik, Medien, Wissenschaft und Zivilgesellschaft aus. Es stellt Möglichkeiten des Umgangs mit ebendiesen Herausforderungen ebenso zur Diskussion wie die Zusammenhänge mit Phänomenen des Dschihadismus. Die Beiträge basieren auf Erkenntnissen eines vom Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) koordinierten und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsverbunds mit dem Titel »Salafismus in Deutschland – Forschungsstand und Wissenstransfer«. Download: [PDF] [Kaufen]

 

 

Wie unsere Zukunft entsteht – Kritische Perspektiven zu Flucht und Migration nach Europa

Herausgegeben von Lisa Bogerts und Martin Schmetz

Cover des BuchsWährend 'asylkritische' Hetze und rassistisch motivierte Gewalt in Deutschland und Europa zunehmen, treffen täglich neue Flüchtende und MigrantInnen ein, um ein besseres Leben zu suchen. In der öffentlichen Debatte über den Umgang mit dieser Situation treten zahlreiche Blindflecken und Verzerrungen auf. Dieses Buch baut auf einer im Herbst 2015 veröffentlichten Blogreihe des Sicherheitspolitik-Blogs auf, in der einige dieser Blindflecken in kurzen und gut verständlichen Beiträgen beleuchtet werden. Dabei werden Aspekte wie etwa die postkoloniale Verantwortung Europas zur Aufnahme von Geflüchteten und MigrantInnen, ihre Selbstorganisation und Proteste sowie die Frage nach den Rassismen des 'Helfer-Wirs' und fremdenfeindlichen Attacken als Akten von Terrorismus diskutiert. Download: [PDF] [Kaufen]

 

 

Kalifat des Terrors. Interdisziplinäre Perspektiven auf den Islamischen Staat

Herausgegeben von Janusz Biene und Martin Schmetz

Kalifat-des-Terrors-tnAngesichts des ungebremsten Zulaufs von IS-Rekruten aus Deutschland und Europa einerseits und den deutlichen Anzeichen für eine wachsende Islamophobie hierzulande andererseits, ist unser Wissen über das Phänomen des Islamischen Staats zu plakativ und zu wenig fundiert. Dieses Buch beleuchtet, aufbauend auf einem im Frühjahr 2015 veröffentlichten Blogforum des Sicherheitspolitik-Blogs, in gut verdaulichen Beiträgen blinde Flecken im öffentlichen, politischen und wissenschaftlichen Diskurs, vertieft bereits bekannte Aspekte und bricht vermeintliche Gewissheiten auf. Ziel ist, den Diskurs über den Islamischen Staat konstruktiv zu prägen. Dieser Aufgabe haben sich Expertinnen und Experten unterschiedlicher Disziplinen der Wissenschaft, öffentlichen und privaten Sicherheitsinstitutionen, Entwicklungszusammenarbeit und Deradikalisierungspraxis verschrieben. Download: [PDF] [Kaufen]

1 Kommentar

  1. Liebe Redaktion,

    ihr solltet diese Publikationen fleißig umwerben! Ich recherchiere gerade für meine Masterarbeit und bin dabei auf diese Seite gestoßen. Die kritische Betrachtung der Debatten um Migration-Flucht-Willkommenskultur geschieht meines Erachtens nach noch viel zu selten und sollte weiter vorangetrieben werden. Vielen Dank für eure Beträge und eure Arbeit!

    Viele Grüße aus Wesel,
    Laura Förster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.