Stellenanzeigen März 2/2

Now HiringAn dieser Stelle wie immer akademische Stellenanzeigen aus den Bereichen Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik, für die zweite Märzhälfte.

 

 

Deutschland/ Österreich/ Schweiz:

2 WiMis, Teilprojekt einer Forschergruppe zu Internationalen Verwaltungsstäben; Potsdam
Deadline: 07.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

An der Universität Potsdam, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, sind möglichst zum 01.06.2014 zwei Stellen

Akademische Mitarbeiter/innen (Kenn-Nr. 113/2014)

zu besetzen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt je 26 Stunden. Die Stellen sind befristet bis 31.05.2017. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-Länder.

Die Stellen sind in einem Teilprojekt der DFG-Forschergruppe „Internationale Verwaltung. Entstehung und Entwicklung von Verwaltungsmustern und ihr Einfluss auf die internationale Politikgestaltung“ (Sprecher Prof. Dr. Christoph Knill, Ludwig-Maximilians-Universität Mün-chen) angesiedelt. Die erfolgreichen Bewerber/innen werden im Teilprojekt „Wer hat das Sagen? Ausmaß, Varianz und Determinanten der Expertenautorität von internationalen Verwaltungsstäben“ mitarbeiten. Das Projekt untersucht, in welchem Ausmaß und unter welchen Bedingungen Verwaltungsstäbe (Sekretariate) internationaler Organisationen Expertenautorität genießen und inwiefern und warum diese variiert. Dabei geht es um die Verwaltungsstäbe von Weltbank, FAO, UNDP, UNHCR, UNICEF, WFP, WHO, OECD, OCHA, OHCHR und EU-ECHO sowie das Themenfeld „Human Security“. Zu den spezifischen Aufgaben gehören:

  • Mitarbeit an der Konzeption, Vorbereitung und Durchführung einer standardisierten Befragung von Mitarbeiter/innen in Ministerien in einem stratifizierten Sample von 80 Ländern mithilfe computergestützter Telefoninterviews
  • Aufbereitung und Bereinigung der Umfrageergebnisse und ihre Auswertung mittels geeigneter statistischer Verfahren
  • Erhebung von Daten mittels Dokumenten- und Literaturanalyse und semi-strukturierten Interviews mit Mitarbeiter/innen internationaler Verwaltungsstäbe und mit Expert/innen
    Auswertung und Kodierung der erhobenen Daten
  • Mitarbeit an der Auswertung der Forschungsergebnisse und Veröffentlichungen

Bewerbungen bitte bis zum 07.04.2014 entweder per eMail an das Sekretariat des Lehrstuhls, Marion Dräger (draegerm@uni-potsdam.de), oder per Post an Prof. Dr. Andrea Liese, Lehrstuhl für Internationale Organisationen und Politikfelder, August-Bebel-Straße 89, 14482 Potsdam.

6 PhD positions; Salzburg Centre of European Union Studies

Deadline: 13.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Das Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) sucht 6 Doktoranden für den Zeitraum Oktober 2014 - September 2017. SCEUS lädt Bewerber aus den Bereichen Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften und Rechtswissenschaften ein, mit ihren Forschungsvorhaben zum Thema "Restructuring the European Union in and after the crisis" beizutragen. Alle Bewerbungen mit einem Forschungsinteresse an politischen, ökonomischen oder verfassungsrechtlichen Aspekten der Europäischen Integration in Zeiten der Krise sind willkommen.

Die Doktoranden des Kollegs, die von einem Auswahlkomitee ausgewählt werden, erhalten ein dreijähriges Stipendium in Höhe von monatlich € 1.961,90. Das Kolleg wird mit einem Doktorat in Rechtswissenschaften oder Sozialwissenschaften abgeschlossen.

Das Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) wurde im Jahr 2005 als interdisziplinäres Forschungs- und Lehrzentrum an der Universität Salzburg eingerichtet. Der Fokus von Forschung und Lehre liegt auf der Dynamik der Europäischen Integration aus juristischer, politikwissenschaftlicher, und wirtschaftswissenschaftlicher Perspektive. Seit 2008 betreibt das SCEUS ein Doktorandenkolleg, welches internationale Doktorierende aus unterschiedlichen Disziplinen betreut und durch die die Schweizer Humer Stiftung finanziert wird. Das Kolleg zeichnet sich durch eine hervorragende Betreuung der einzelnen Dissertationen durch das Professorenteam der Universität Salzburg, sowie eingeladene internationale Experten, aus. Zudem verbringen die Studierenden ein Semester an einer ausländischen Universität oder Forschungseinrichtung, mit besonderer Expertise in ihrem jeweiligen Forschungsbereich.

Research Associate, Global Internet Politics Program; Berlin
Deadline: 22.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The Global Public Policy Institute (GPPi) seeks a research associate based at the institute's Berlin office. The successful candidate will join GPPi’s Global Internet Politics Program. We are looking for an entrepreneurial individual who will help shape GPPi’s newest program. This involves contributing to ongoing projects, including a joint project with the New American Foundation on “Security and Freedom in the Digital Age” as well as the Global Governance Futures 2025 working group on internet governance. The research associate will also be expected to develop new projects and partnerships.

The successful candidate must have:

  • Strong analytical skills and outstanding academic background in the social sciences, international law, history or a related field.
  • Strong academic and policy interests in the field of global internet politics (for the focal areas, please refer to the Global Internet Politics Program page). Relevant publications and experience with policy oriented research and policy work are desirable.
  • Familiarity with the key players in the field of global internet politics and the ability to initiate and develop partnerships with institutions around the world.
  • Excellent English-language writing skills and familiarity with the full range of writing outputs produced in a think tank (for instance, academic articles, policy papers and op-eds). Command of other languages such as German, Turkish, Portuguese, Japanese, Bahasa Indonesia or Hindi would be a plus.
2 Promotionsstellen - Nachwuchsgruppe Energiekulturen; Friedrichshafen

Deadline: 25.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Zwei wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w)
in der BMBF-Nachwuchsgruppe Energiekulturen (jeweils 80%)

Die Zeppelin Universität (ZU) in Friedrichshafen am Bodensee ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte Stiftungsuniversität zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik. Sie verschreibt sich der Interdisziplinarität, Internationalität und Individualität in Forschung und Lehre mit 12 akkreditierten und in der Spitzengruppe gerankten Bachelor-, Master- und Promotionsprogrammen der Wirtschafts-, Kultur und Sozialwissenschaften. Die ZU wirkt als zivilgesellschaftlicher Akteur insbesondere durch Soziale Innovationen in und für Gesellschaft.

Wir besetzen zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Zwei wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w)
in der BMBF-Nachwuchsgruppe Energiekulturen (jeweils 80%)

Die Stellen sind im Rahmen einer Forschungsförderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung zunächst auf 4 Jahre befristet; eine Verlängerung um ein Jahr ist möglich.

Ihre Aufgaben:

  • Eigenständige Durchführung je eines Teilprojektes zu Forschungspolitik und Wissenstransfer im Bereich nachhaltige Energietransformationen in Deutschland bzw. der EU
  • Mitarbeit im Projektmanagement, bei der Organisation von Veranstaltungen und Konferenzen sowie bei Wissenstransferaktivitäten der Nachwuchsgruppe
  • Anfertigung wissenschaftlicher Publikationen und Konferenzpapiere
  • Promotion

Ihr Profil:

  • Sozial- oder kulturwissenschaftliches Studium mit überdurchschnittlichem Abschluss
  • Fundierte theoretische Kenntnisse in sozialwissenschaftlicher Wissenschaftsforschung, Innovationsforschung, oder Wissenschaftspolitik idealerweise in Verbindung mit Kenntnissen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Umwelt oder Energie (evtl. auch Berufserfahrung oder zivilgesellschaftliche Tätigkeiten).
  • Neugierig, selbständig, sozial kompetent mit Organisationstalent
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Referent/in Humanitäre Hilfe, Brot für die Welt; Berlin

Deadline: 09.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Wir suchen für das Stabsreferat Grundsatz, Dialog und Theologie im Präsidialbereich Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst des EWDE zum 01.05.2014 in Berlin eine/n

Referentin / Referenten Humanitäre Hilfe (100%),
befristet bis 31.12.2014.

Das Stabsreferat ist abteilungsübergreifend als Scharnier zur deutschen, europäischen und internationalen Politik für das Verfolgen zentraler Entwicklungen in der Entwicklungspolitik und humanitären Hilfe, sowie die Koordination, Unterstützung und Qualifizierung der Lobby- und Advocacyarbeit von Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst zuständig.

Das Aufgabengebiet umfasst:

Der / die Referent/in trägt zur Positionierung der Diakonie Katastrophenhilfe (DKH) und des Werkes „Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst“ im Rahmen des Projektvorhabens Local Ownership und Qualität bei.

Koordination einer Fachkonferenz im September 2014 mit dem Fokus auf Local Ownership:

  • Weiterentwicklung des Konferenzkonzepts
  • Einladung von und Absprachen mit ReferentInnen und Moderation
  • Inhaltliche Unterstützung des Konferenzrahmens
  • Dokumentation der Konferenz
  • Organisatorische Aufgaben

Koordination von Arbeitsprozessen zum Thema Qualität in der humanitären Hilfe:

  • Unterstützung interner Prozesse zu Standards und Verifizierung
  • Mitarbeit in Prozessen zu Qualität in der humanitären Hilfe auf deutscher und internationaler Ebene

Vertretung des Beauftragten für humanitäre Hilfe während dessen Elternzeit (Oktober - Dezember 2014) in den Bereichen Policy, Lobby und Advocacy.

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Erfahrung im Bereich der Humanitären Hilfe oder der Entwicklungszusammenarbeit, insbesondere im Bereich Qualität / Wirkungsorientierung und Partnerschaft / Local Ownership
  • Erfahrung in der Organisation von hochrangigen Konferenzen und Veranstaltungen
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch und mindestens einer zweiten relevanten Kommunikationssprache
  • gute Kenntnisse der gängigen PC-Anwendungsbereiche
  • Engagement und Bereitschaft zur Solidarität mit benachteiligten Menschen
  • Bereitschaft und Fähigkeit zu Teamarbeit
  • Fähigkeit zu interkultureller Kommunikation
  • Initiative, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
Stellenangebot International Campaign to Abolish Nuclear Weapons, Berlin
Deadline: 07.04.2014

Zur Webseite des Angebots (PDF)

Mehr Informationen

Die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen - Deutschland sucht ab sofort

eine Campaignerin / einen Campaigner

zur Leitung eines europäischen Trainingsprojektes in Berlin. Die Stelle ist befristet bis einschließlich August 2014.

Wir suchen einen Menschen mit Initiative und Unternehmergeist, der andere mit Überzeugung für die Ziele von ICAN begeistern kann.

Vorraussetzungen sind:

  • Sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in Englisch und Deutsch
  • Erfahrung in politischer Arbeit und in der Projektleitung im NGO-Bereich
  • Spaß an der Arbeit mit engagierten jungen Menschen

Positiv wäre außerdem:

  • Erfahrung in der Kampagnen- und Lobbyarbeit
  • Fachkenntnisse im Bereich Sicherheits-/Abrüstungspolitik
  • Ein Studium der Politikwissenschaft, der internationalen Beziehungen, des Völkerrechts, der Kommunikationswissenschaft o. ä.
  • Journalistische Erfahrung
  • Grafikdesign-Kenntnisse (z.B. Indesign, Photoshop, Illustrator) und/oder Webseitengestaltung (XHTML, CSS, Wordpress).
  • Erfahrung mit der Projektleitung im EU-Programm "Jugend in Aktion"
  • Wir bieten:

  • eine spannende Tätigkeit mit viel Verantwortung
  • einen attraktiven Arbeitsplatz im betahaus Berlin
  • ca. 1300 € brutto monatlich
  • und die Möglichkeit, mit uns im Einsatz für ein internationales Verbot von Atomwaffen Geschichte zu schreiben.

Bewerbungsschluss: 7. April 2014.

Frauen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Office Manager/Junior Consultant mit Schwerpunkt Naturwissenschaft/Biodiversität; Bonn
Deadline: 13.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

GeoMedia ist Partner für fachliche Projektentwicklung und -begleitung, strategische Kommunikation und Capacity Development. Fragestellungen zu Umweltthemen v.a. im Rahmen der Konvention über die Biologische Vielfalt (CBD) in Projekten der internationalen Zusammenarbeit sind unsere Kernkompetenz. Hier konzipieren und unterstützen wir inhaltliche Prozesse sowie die interne und externe Kommunikation ihrer Ergebnisse. Wir setzen uns dafür ein, dass Erfahrungen aus der Praxis in Planung und Politik berücksichtigt werden. Für unsere Arbeit nutzen wir ein breites Netzwerk im In- und Ausland, bestehend aus nationalen und internationalen Organisationen, Ministerien, Medien und der Privatwirtschaft. In der Begleitung lokaler, nationaler und internationaler Prozesse haben wir langjährige Erfahrung. Mit unseren Kunden erarbeiten wir Schnittstellen auf und zwischen diesen Ebenen.

Für unser Bonner Büro suchen wir eine/n Mitarbeiter/in (Vollzeit / Teilzeit) zur

  • Unterstützung bei der Abwicklung von Kundenaufträgen
  • Unterstützung der Geschäftsführung bei Organisation / Managementaufgaben

Voraussichtliche Aufgaben und Tätigkeitsbereiche:

1. Fachliche Tätigkeit (ca. 60 %)<

  • Erarbeitung von bzw. Zuarbeit zu entwicklungspolitischen, fachlichen und (Kommunikations-) Konzepten, sowie entsprechende Recherchearbeiten, vorranging im Bereich Umwelt / Biologische Vielfalt
  • Fachliche Beratung und Betreuung von Kunden und Geschäftspartnern, vorranging im Bereich Umwelt / Biologische Vielfalt
  • Unterstützung bei der Konzeption und Organisation von Tagungen, Events und Ausstellungen.
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von internationalen Initiativen, Workshops und Konferenzen.
  • Erstellung von Materialien für die Öffentlichkeit, Presseberichten und Dokumentationen (Print / Film) sowie Content-Management von Internet-Auftritten.

2. Büro-Organisation und Unterstützung bei Managementaufgaben (ca. 40%)

  • Organisatorisches Büromanagement / Sekretariatstätigkeiten.
  • Nationale und internationale Korrespondenz sowie Kontaktpflege im Firmen- und/oder Kundenauftrag.
  • Kleinere Übersetzungstätigkeiten (Englisch, Französisch).

Anforderungen:

  • Hochschulabschluss in Natur-, Sozial-, Wirtschafts-, Rechts- oder Kommunikationswissenschaft
  • Kenntnisse / Erfahrung mit Akteuren und Prozessen der deutschen und internationalen Entwicklungszusammenarbeit, vorzugsweise im Umweltbereich
  • Erfahrungen in Büromanagement und Grundkenntnisse in Buchführung
  • Kenntnisse/ Erfahrungen in der Erstellung von Projektplanungs- und Kommunikationskonzepten
  • Erfahrung in Fachkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit (print / film)
  • Arbeitssprachen (mündlich und schriftlich): Deutsch, Englisch und Französisch

Die Position ist auch für junior professionals mit entsprechendem Profil geeignet.

Wir wünschen uns eine/n Mitarbeiter/in, der/die Willens und in der Lage ist, sich schnell in neue, teilweise komplexe Themen einzuarbeiten; dabei keine Scheu hat, Fragen zu stellen; Dienstreisen in Entwicklungsländer als Bereicherung im Arbeitsleben sieht; selbstständig und kundenorientiert arbeitet; mit Menschen unterschiedlichster Herkunft, Kultur und Position umgehen kann; in bei Stresssituationen die Ruhe bewahrt - und damit in unser motiviertes Team passt.

Bewerbungen mit aussagekräftigem Anschreiben und Lebenslauf bitte bis zum 13.4.2014 an s.aljanabi@geo-media.de

Praktikanten Geisteswissenschaften, Sozialwissenschaften o.ä. (m/w), DLR; Stuttgart
Deadline: Unbekannt

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Ihre Mission:

Sie unterstützen schwerpunktmäßig die Arbeit der Standortkommunikation bei der Organisation, Durchführung und Evaluation von Veranstaltungen, wie dem Tag der offenen Tür. Je nach Qualifikation und Erfahrung übernehmen Sie weitere Teilaufgaben aus dem Bereich der Wissenschaftskommunikation. Im Zuge Ihrer Tätigkeit erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eines Forschungszentrums.

Ihre Qualifikation:

  • Student/in der Geistes-, Sozialwissenschaften, der Medien- oder Betriebswirtschaft
  • erste Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen zum Beispiel durch Praktika
  • Organisationstalent und sehr gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Begeisterung für die Themen des DLR
  • Lust, einen umfassenden und praktischen Einblick in die Wissenschaftskommunikation zu erhalten
Wissenschaftliche Koordinatorin/wissenschaftlichen Koordinator; Berlin
Deadline: 12.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Aufgaben:
Inhaltliche und administrative Betreuung der interdisziplinären Arbeitsgruppen und Projekte der Jungen Akademie - kurzfristig insbesondere einer Studie zur Juniorprofessur und des Projekts einer „europäischen Preisfrage“, Einwerbung von Drittmitteln, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsorganisation, Betreuung von Publikationen, Gremienarbeit und Zuarbeiten für Präsidium und Geschäftsführung. Die Stelle ist verbunden mit Reisetätigkeit und mit der Wahrnehmung von Wochenendterminen (6-7 Termine/Jahr).

Voraussetzungen:
Abgeschlossenes Hochschulstudium, fundierte Erfahrungen im Wissenschafts- und Projektmanagement, herausragende kommunikative und sprachliche Fähigkeiten, sehr gute Englischkenntnisse, sehr gute Kenntnis der Wissenschafts- und Forschungsförderungslandschaft sowie der aktuellen wissenschaftspolitischen Themen, souveräner Umgang mit MS Office (insbesondere Excel) und Datenbanken. Vor allem erwarten wir: ausgeprägte Organisations- und Teamfähigkeit, herausragendes Engagement, Begeisterungsfähigkeit, Lust an der Arbeit mit interdisziplinären Gruppen und den Willen, Projekte voranzutreiben und weiterzuentwickeln.

Leiterin/Leiter der Gruppe 6.2 "Veröffentlichungen, Internet", Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin; Berlin
Deadline: 17.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) forscht und entwickelt im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, fördert den Wissenstransfer in die Praxis, berät die Politik und erfüllt hoheitliche Aufgaben. Die BAuA ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Über 600 Beschäftigte arbeiten an den Standorten in Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz.

Lektorin/Lektors für das Lehrgebiet "European and International Political Economy"; Bremen
Deadline: 17.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Die Schwerpunkte der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers sollen auf folgenden Aspekten liegen:
- Europapolitik
- Internationale Beziehungen
- Politische Ökonomie

Der Internationale Studiengang Politikmanagement bildet praxisnah für politikberatende Tätigkeitsbereiche aus. Den Absolventen/innen werden sowohl grundständige Kenntnisse der Politikwissenschaft, die Techniken wissenschaftlichen Arbeitens als auch praxisorientierte und praktische Kompetenzen vermittelt, die in der beruflichen Praxis politiknaher Tätigkeiten im nationalen und internationalen Rahmen zum Tragen kommen.

Professur auf Zeit für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Methoden der Politikwissenschaft; Gießen
Deadline: 25.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Die Besetzung der Professur ist zunächst auf fünf Jahre befristet. Die spätere Entfristung ist möglich, sofern die finanziellen Voraussetzungen vorliegen. Mit dem im Folgenden beschriebenen fachlichen Profil ist das Fachgebiet in Forschung und Lehre zu vertreten:

Erwartet wird ein Forschungsschwerpunkt in den Bereichen Qualitative und/oder Quantitative Methoden; erwünscht ist ein Fokus auf den Bereich der empirischen Demokratieforschung.

Zudem werden Erfahrungen in der selbstständigen Drittmitteleinwerbung und die Bereitschaft zur Mitarbeit an den Zentren der Justus-Liebig-Universität Gießen, wie dem Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI), dem International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC), dem Zentrum für internationale Entwicklungs- und Umweltforschung (ZEU), dem Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZo) und dem Gießener Graduiertenzentrum Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (GGS) erwartet. Sie lehren in allen Studiengängen, an denen das Institut für Politikwissenschaft beteiligt ist. Das sind der BA Sozialwissenschaften, der Master-Studiengang "Demokratie und Kooperation", das Nebenfach Politikwissenschaft in mehreren Bachelor- und Master-Studiengängen (z. B. "Geschichts- und Kulturwissenschaften") sowie das Unterrichtsfach Politik und Wirtschaft und die Grundwissenschaft Politologie in den Lehramtsstudiengängen. Die Bereitschaft, in englischer Sprache zu lehren, ist erwünscht; das Pflegen internationaler Beziehungen und ein Engagement für die weitere internationale Vernetzung des Fachgebiets werden erwartet. Eine Integration von Genderaspekten in die Forschung und Lehre ist ausdrücklich erwünscht. Nachgewiesene einschlägige didaktische Erfahrungen und Konzepte sowie die aktive Mitwirkung an der akademischen Selbstverwaltung werden vorausgesetzt.

International:

IES-EFSP PhD Call: Strategic Challenges for European Foreign and Security Policy
Deadline: 30.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The Institute for European Studies (IES) at the Vrije Universiteit Brussel (VUB) is calling for applications for one full-time doctoral researcher in European Foreign and Security Policy. Prospective PhD candidates are hereby invited to submit project proposals on the theme of strategic challenges as described below. The deadline for submitting applications is 30 April 2014.

Project description

The European Union and its member states face a myriad of strategic challenges in the twenty-first century. The geopolitical centre of gravity of the world is shifting eastwards, regional instability is on the rise and emerging technologies are reshaping the ways in which political power is exercised. Within this broad framework, PhD project proposals are invited to explore any of the following sub-themes, which may also intersect.

  • Exercising influence and waging conflict in cyberspace: Political influence and conflict have increasingly acquired a cyber-dimension, extending from communication networks and social media to surveillance systems and cyber-strike capabilities. How are Europeans adapting to the era of Cyberpolitik? Who are the principal players in Europe and what challenges are they gearing up for? What is the place of cyberspace instruments and strategies in the foreign policy toolkit?
  • The evolution of Europe-Asia relations: The rise of Asia is reshaping the geopolitical balance of the world. How are Europeans responding to this trend? To what purpose are new partnerships developed? Can Europe’s economic engagement in Asia avoid acquiring political and military connotations? What impact does the rise of Asia have on transatlantic relations and on the security of Europe and its neighbourhood?
  • Turmoil in the neighbourhood: The Arab Spring and the wars in Libya and Syria have left much of North Africa and the Levant in a state of prolonged instability. At the same time, recent in events in Ukraine have cast a long shadow over the future of the Eastern Partnership. In what ways are the EU, NATO or their member states adapting their policies vis-à-vis their extended geographical neighbourhood? What new models for engagement can be identified?
  • Defenceless Europe: Efforts to develop a common European defence struggle to keep up with events in the wider world. Can the European continent remain aloof from the arms race unfolding in the Far East? How is the US “rebalancing” to the Asia-Pacific region affecting European security? What policy considerations are driving the evolving defence posture of European member states? How can Europeans conceptualise “defence” as the crisis management paradigm draws to a close?
DAAD-Sprachassistenzen 2014/2015; Bischkek
Deadline: 17.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Aufgaben

Übernahme sprachpraktischer und deutschlandkundlicher Lehrveranstaltungen (i.d.R. 8 Wochenstunden) im Rahmen eines Germanistik-Studiums, einer Übersetzer- und Dolmetscherausbildung oder des studienbegleitenden Deutschunterrichts.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Studium an einer deutschen Hochschule (Bachelor, 1. Staatsexamen Sek.II, Magister Artium, Master, Diplom) der Studienfächer Germanistik, Deutsch als Fremdsprache (oder der jeweiligen Regional-Philologien);
  • Das Studium muss zum Zeitpunkt der Ausreise abgeschlossen sein und der Studienabschluss sollte zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht länger als 2 Jahre zurückliegen;
  • Der Bewerber muss in den beiden Jahren vor der Ausreise seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland gehabt haben;
  • Praktische Lehrerfahrung auf dem Gebiet Deutsch als Fremdsprache sowie Kenntnisse der jeweiligen Landessprache sind erwünscht.
Lecturer in Research Methods European Studies (80%); Maastricht
Deadline: 07.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Reference number: AT2014.40

Job description
You contribute to teaching of quantitative and qualitative research methods. Teaching duties include methodology courses and research skills trainings in the BA and MA programmes European Studies of the Faculty of Arts and Social Sciences.
While your teaching activities will take 70% of your time, research will be 30% of your employment time. The research time can be extended through external fundraising.

Requirements
The candidate has a PhD degree in the social sciences (e.g. political science, public administration, international relations, sociology), preferably in the field of European Studies and has a strong background in quantitative and qualitative research methods and skills.
The candidate should be capable of triggering student learning and participation in group discussions. (S)he is an inspiring and stimulating supervisor. As the language of instruction is English, your command of English (oral and writing) should be excellent. Previous experience in working with innovative, interdisciplinary learning approaches and problem-based teaching methods are highly welcomed.
Experience with teaching international classrooms would be preferable. All members of staff are expected to share our emphasis on high quality teaching, reflected in our system of small-scale problem based learning.
Your research experience and publications demonstrate your expertise in an interdisciplinary approach. You have published internationally and in peer-reviewed journals, or are willing to develop in this direction. You have evidence of or potential for international excellence in published research.

Institute for German Studies (Fachlektorat); Birmingham
Deadline: 17.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Fachlektorate

University of Birmingham, Institute for German Studies
(Politikwissenschaft)
Der Lektor/die Lektorin wird am Institute for German Studies des Department of Political Science and International Studies Bachelor- und Masterstudenten sowie Doktoranden unterrichten und betreuen.
Aufgaben

  • Lehrveranstaltungen in englischer Sprache zu der politischen Ökonomie oder der Sicherheitspolitik Deutschlands und der EU;
  • Eigene Forschungstätigkeit;
  • Einwerben von Drittmitteln für Forschungsprojekte;
  • Prüfungsabnahme und Betreuung von BA- und MA-Abschlussarbeiten sowie Promotionsprojekten;
  • Studien- und Stipendienberatung;
  • Mitarbeit bei der Planung und Durchführung von Konferenzen.

Voraussetzungen

  • Abschluss eines wirtschafts- oder politikwissenschaftlichen Studiums mit überdurchschnittlichen Ergebnissen;
  • abgeschlossene Promotion;
  • Lehrerfahrung;
  • sehr gute Englischkenntnisse.
Key Account Manager - German speaker, EcoVadis; Paris
Deadline: Schnellstmöglich

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Unternehmensbeschreibung

Sind Sie auf der Suche nach einem Job der Sinn macht? In einer internationalen, innovativen und dynamischen Umgebung? Verstärken Sie das aus 20 Nationalitäten bestehende Team des preisgekrönten, schnellst wachsenden Startups im nachhaltigen Beschaffungsmanagement, das zum Ziel hat, Einfluss auf Umwelt- und soziale Praktiken von Unternehmen zu nehmen.

EcoVadis beherbergt das 1. kollaborative Netzwerk, das es ermöglicht, Unternehmen wie u.a. Air France KLM, Axa, BASF, Bayer, Coca-Cola, Deutsche Bahn, Heineken, Henkel, Nestlé, Vodafone die Performanz Ihrer Lieferanten im Bereich Nachhaltigkeit über 150 Industriesektoren und 95 Länder zu steuern.

EcoVadis erstellt verlässliche Bewertungen und einfach zu nutzende Monitoringtools, die es Unternehmen ermöglichen Risiko zu steuern und Öko-Innovationen voranzutreiben.

Helfen Sie Ihrer Karriere auf die Sprünge! Werden Sie Teil eines herausragenden Teams talentierter Individuen, die an einem Projekt arbeiten das Sinn macht!

Stellenbeschreibung
<br/
Wir suchen qualifizierte und motivierte Key Account Manager um das Portfolio von unseren mehr als 100 globalen, multinationalen Kunden zu managen und weiterzuentwickeln.

Ihre Aufgaben:

  • Erfolgreiche Implementierung der EcoVadis Lösung bei Großkunden
  • Vordenkerrolle bei Weiterentwicklung, Kommunikation und Vorantreiben von effektiven Implementierungsstrategien für EcoVadis Kunden
  • Monitoring des Implementierungsfortschritts
  • Kundenmanagement mit Entscheidungsträgern über alle Managementebenen hinweg, sowie Endnutzern

Qualifikationen

  • Signifikante Erfahrung im Kundenmanagement (>5 Jahre) mit Großkunden in einem schnelllebigen Umfeld.
  • Interesse an Nachhaltigkeit und CSR ist ein Plus!
  • Erfahrung im Einkauf ist ein Plus.
  • Fähigkeit in einem internationalen Startup Team zu arbeiten.
  • Internationales Umfeld
  • Master/Hochschuldiplom.
  • Verhandlungssicheres Englisch sowie mindestens eine weitere Sprache wie Deutsch oder Französisch.
PhD Scholarships in Political Science/Journalism Studies; Odense
Deadline: 01.05.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The Department of Political Science and Public Management at the University of Southern Denmark, Odense, offers a number of PhD scholarships for September 1, 2014 or as agreed. The scholarship carries a salary of approx. 45,000 euro a year plus office facilities and financial support for conference travels and overseas research visits. The PhD programme at the department covers comparative politics, comparative public policy, public administration, international relations, political communication and journalism studies. Researchers at the department have over the years been extremely successful in attracting large research grants; they publish regularly in influential scholarly journals and appear frequently in the public debate.

Applications are invited from candidates with a Master’s degree. Also, candidates who, in addition to their BSc, have passed the first year of their Master’s programme are invited to apply for a PhD scholarship under the 4+4 programme.

Lecturer/Senior Lecturer Southeast Asian Politics; Murdoch
Deadline: 31.05.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Murdoch is a University striving to make a difference to the way we live, think and understand each other and the world around us. Over the past two years Murdoch has undergone significant restructure to boost the quality of research and teaching and is today amongst one of the best universities in the world opened less than fifty years ago.

We are recognised as one of Australia's leading research institutions, and were one of only two Western Australian Universities to be listed in the 2012-2013 'Top 400' of the Times Higher Education World University Rankings. Murdoch was also placed in the top five per cent of universities globally in the 2012-2013 QS World University's World Rankings.

The School of Management and Governance has over 100 highly qualified and dedicated staff that mentor over 7,250 students with interests in business, management, politics, government, and public and private sector regulation.

The School is seeking applications for the position of Lecturer or Senior Lecturer in Southeast Asian Politics. The position entails affiliation to the world-renowned Asia Research Centre.

Research Fellow, New Urban Governance: Urban complexity and institutional capacities of cities; London
Deadline: 24.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

LSE Cities is seeking a Research Fellow to develop and lead research that will improve our understanding of the links between city and metropolitan governance and the built environment. This will involve undertaking research on the MacArthur Foundation project, New Urban Governance: Urban complexity and institutional capacities of cities. The successful candidate will play a critical role in expanding LSE Cities’ role as an international centre of research excellence; generating internationally-recognised research on urban governance at the highest level, compatible with the LSE’s multi-disciplinary social science environment.

As well as a completed, or nearly completed, a PhD in Public Policy/Management, Political Science or a related discipline, you will have international research experience in urban governance; and high quality published research, including in internationally recognised peer-reviewed academic journals. In addition, you will demonstrate evidence of an understanding of the links between urban governance and its impact on sustainable urban development, quality of life and local democracy. The ability to develop research strategies involving direct links with other institutions, including governmental and community organisations and the private sector, is essential.

Experience of working in or with inter-disciplinary teams will also be required, as well as strong written and oral communication skills.

The other criteria that will be used when shortlisting for this post can be found on the person specification which is attached to this vacancy on the LSE’s online recruitment system.

Lecturers in Politics / International Relations (2 posts); Dublin
Deadline: 14.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The School of Law and Government in Dublin City University is making two new appointments in Politics / International Relations.

We welcome all good quality applicants, but the School has particular needs for expertise in the areas of Democratisation; Middle Eastern Politics; and in Conflict Resolution / Conflict Studies and that will be a factor in short-listing and final selection.

The appointments will commence on 1 September 2014.

PhD, Digital Single Market; Brussels
Deadline: 30.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The Digital Single Market comprises a set of key EU policies, aimed at eliminating barriers and creating right conditions for economic growth in the EU’s online market place. Much more than the EU’s principles on the four freedoms come into play, however. We are interested in a greater understanding of the considerations between economic and non-economic (e.g. social, democratic, technological) principles, rights and interests in this broad domain. For example, the topics of net neutrality and copyright are areas in which these considerations are particularly evident:

  • Net neutrality pertains to the acceptable level of action taken by Internet Service Providers in enabling or restricting access to content and applications. Why are policies on net neutrality slow to develop, and how does the EU’s Digital Single Market play a part?
  • Copyright remains a source for much heated debate. Which economic and non-economic considerations are made in policy areas such as private copying levies and alternative means of remuneration, copyright exceptions and limitations, or online distribution of audiovisual works? Are the solutions proposed in the context of the EU’s Digital Single Market different from those considered and used elsewhere in the world? Why so?
  • Other topics within the general description are equally welcome, however.

PhD, European Foreign and Security Policy; Brussels
Deadline: 30.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The European Union and its member states face a myriad of strategic challenges in the twenty-first century. The geopolitical centre of gravity of the world is shifting eastwards, regional instability is on the rise and emerging technologies are reshaping the ways in which political power is exercised. Within this broad framework, PhD project proposals are invited to explore any of the following sub-themes, which may also intersect:

1. Exercising influence and waging conflict in cyberspace
2. The evolution of Europe-Asia relations
3. Turmoil in the neighbourhood
4. Defenceless Europe

Lecturer in Chinese Politics; Southampton
Deadline: 20.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

We are seeking to appoint a Lecturer in Chinese Politics, we particularly welcome applicants with a commitment to research and teaching in one (or more) of the following areas: Chinese governance and public policy or China's foreign policy.

Politics and International Relations (PAIR) at the University of Southampton is situated in the School of Social Sciences. Its primary research vehicle is the Centre for Citizenship, Globalization and Governance (directed by Dr Will Jennings) through which PAIR pursues its commitment to problem-driven research and innovation in research methods. PAIR also plays a central role in PublicPolicy@Southampton (directed by Professor Gerry Stoker) and in the recently launched Southampton Ethics Centre.

You will contribute to the teaching activities of PAIR through lectures, tutorials and marking assignments and examination papers; undertake nationally recognised academic research and work with others to seek research funding.

You will have a PhD or nearing completion) in Politics and/or IR or cognate discipline, a growing and consistent national reputation in Politics/IR and the ability to plan, manage, organise and assess own teaching contributions.

The post is tenable from 1 September 2014.

Assistant, Associate or Full Professor; Singapore
Deadline: 01.08.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The School of Social Sciences (SOSS), Singapore Management University, invites applications for a position to lead the International and Asian Studies (IAS) Programme. IAS is a recently launched interdisciplinary programme offered as a Second Major to SMU undergraduates.

The position requires a PhD in Asian Studies or other related disciplines, including but not limited to Anthropology, History, Political Science and Sociology, with a focus on an Asian region, particularly Southeast, Northeast or South Asia. We are open to hiring in tenure, practice or education track.

We seek, preferably, a candidate at senior level with experience in academic leadership, demonstrated excellence in research and teaching and international connections in Asia and beyond.

The position is open to applicants at Assistant Professor level with interest in programme development and substantial administrative experience.

University Lecturer in Asian Politics; Cambridge
Deadline: 20.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The Department of Politics and International Studies and Pembroke College are seeking to appoint a suitably qualified individual to a University Lectureship in Asian Politics. The successful candidate will be elected to the Mohamed Noah Fellowship in Asian Politics at Pembroke College.

Candidates should be able to provide evidence of completed research of international standing, and of outstanding research potential, including the ability to raise research income. They should demonstrate a willingness and ability to contribute to the continued growth of the Department and will be expected to make a substantial contribution to the undergraduate and graduate teaching in the Department. The successful candidate will also carry out duties associated with the College Fellowship.

Associate Professor in 'The Politics of European Union Bureaucracy'; Roskilde
Deadline: 11.04.2014

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The Institute of Society and Globalisation (ISG), Roskilde University, Denmark, invites applications for a position as associate professor in ‘The politics of European Union bureaucracy’. The position is to be filled by August 1, 2014 or shortly after.

Applicants with research interests in ‘The politics of European Union bureaucracy, the multi-level relationship between EU institutions and state and non-state actors’ will be preferred. The applicants with an interest in contributing to cross-disciplinary research will be preferred.

Applicants are expected to be interested (and if possible also experienced) in a combination of lecture driven and project-based teaching and teaching in an interdisciplinary environment with scholars from different social science disciplines as well as sympathetic towards teaching across legal sub-disciplines.

Roskilde University invites applications from all those who are interested regardless of age, gender, religion and ethnicity.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.