Stellenanzeigen Juli

Now HiringAn dieser Stelle wie immer akademische Stellenanzeigen aus den Bereichen Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik.

 

 

Deutschland/ Österreich/ Schweiz:

Stud. Hilfskraft (2 Positionen), Unterstützung der Verwaltung des SFB 700; FU Berlin
Deadline: 27.07.2015

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Aufgabengebiet:

  • Unterstützung der Verwaltung des SFB 700, insbesondere Mithilfe bei der Reiseplanung und -abrechnung
  • Allgemeine Bürotätigkeiten wie Begleichung von Rechnungen, Aktenpflege, Postverteiler, Verwaltung und Bestellung von Büromaterial
  • Mithilfe bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen

Erwünscht:

  • 2 abgeschlossene Hochschulsemester
  • Erfahrung mit Bürotätigkeiten
  • Insbesondere Reisekosten von Vorteil
  • Ausgeprägte Fähigkeit sorgfältig
  • Selbstständig
  • Systematisch und flexibel zu arbeiten
  • Freude an Teamarbeit
  • Gute Deutsch-, Englisch- und EDV-Kenntnisse
  • Inhaltliches Interesse am SFB 700 und die Bereitschaft neue Dinge zu lernen
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, Projektgruppe „Politikfeld Internet“; Berlin
Deadline: 26.07.2015

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH (WZB) sucht für die Projektgruppe "Politikfeld Internet" (Leitung: Prof. Dr. Jeanette Hofmann) im Schwerpunkt "Internationale Politik und Recht" baldmöglichst und für die Dauer von 2 Jahren eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in mit zunächst 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (z. Zt. 19,5 Wochenstunden). Ab dem zweiten Jahr kann die Arbeitszeit auf 65% der regelmäßigen Arbeitszeit (derzeit 25,35 Wochenstunden) aufgestockt werden. Die Projektgruppe untersucht die Entstehung von Politikfeldern. Am Beispiel von Internetpolitik wird die institutionelle und diskursive Dimension in der Herausbildung von Politikfeldern erforscht. Gegenstand der Forschung sind Prozesse der Institutionalisierung internetpolitischer Kompetenzen in Ministerialverwaltungen und relevanten Verbänden sowie die Herausbildung von Semantiken und Diskursen, die internetpolitische Maßnahmen in einen spezifischen Sinnzusammenhang einbetten.
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in; Göttingen
Deadline: 31.07.2015

Mehr Informationen

Am Institut für Politikwissenschaft der Georg-August-Universität Göttingen ist am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen (Prof. Dr. Anja Jetschke) zum 01.10.2015 die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters nach Entgeltgruppe 13 TV-L befristet bis zum 30.09.2018 zu besetzen; eine Verlängerung des Vertrags bis zum 30.09.2019 ist unter Umständen möglich. Die Lehrverpflichtung beträgt 10 SWS. Die Stelle ist nicht mit Qualifizierungsaufgaben verbunden.

Es besteht die Möglichkeit, die Stelle zu teilen (jeweils 50% der wöchentlichen Arbeitszeit, zzt. 19,9 Stunden/Woche; Lehrverpflichtung 5 SWS).

Ihre Aufgaben:

  • Lehrtätigkeit in den Studiengängen des Instituts für Politikwissenschaft, Schwerpunkt Internationale Beziehungen
  • Betreuung von Studierenden und Abschlussarbeiten, Mitwirkung an Prüfungen
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung
  • Mitarbeit in der Forschung

Ihr Profil:

  • Promotion im Fach Politikwissenschaft, erwünscht ist ein Schwerpunkt in den Internationalen Beziehungen
  • Interessenschwerpunkt in den Lehr- und Forschungsgebieten des Lehrstuhls
  • Lehrerfahrung, insbesondere im Bereich Internationaler Beziehungen
  • Exzellente Englischkenntnisse und Bereitschaft zur Lehre auf Englisch

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sollten aus Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen bestehen. Die Bewerbungsunterlagen werden bis zum 31.07.2015 in elektronischer Form erbeten an sekretariat.jetschke@sowi.uni-goettingen.de (Georg-August-Universität Göttingen, Institut für Politikwissenschaft, Lehrstuhl für Internationale Beziehungen, Prof. Dr. Anja Jetschke, 37073 Göttingen).

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Dr. Patrick Theiner (Telefon: 0551 39 12409, E-Mail: patrick.theiner@sowi.uni-goettingen.de) zur Verfügung. Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich Anfang September 2015 statt. Anfallende Anreisekosten können leider nicht erstattet werden.

Die Bewerbungsunterlagen werden nach einer Aufbewahrungsfrist von fünf Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Wissenschaftliche Hilfskraft; Potsdam
Deadline: 31.07.2015

Mehr Informationen

An der Universität Potsdam wird möglichst zum 15. Oktober eine Wissenschaftliche Hilfskraft (mit BA-Abschluss) mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 11 Stunden zur Unterstützung des Teilprojekts D8 "'Talk and Action'. Wie internationale Organisationen auf Räume begrenzter Staatlichkeit reagieren" gesucht.

Das Teilprojekt beschäftigt sich mit internationalen Organisationen, die sich um Ernährungssicherheit in Räumen begrenzter Staatlichkeit bemühen. Es bietet Einblicke zu internationalen Organisationen, Organisationstheorien, vergleichenden Fallstudien sowie zu Räumen begrenzter Staatlichkeit in Côte d’Ivoire, Haiti, Kolumbien, Niger und Sierra Leone. Das Teilprojekt ist Teil des Sonderforschungsbereichs (SFB) 700 - "Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit" und wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

Aufgabengebiete:

  • Zuarbeit zur Forschung über die Tätigkeiten internationaler Organisationen mit besonderem Fokus auf das Politikfeld Ernährungssicherheit
  • Unterstützung bei der Transkription und Auswertung von Experteninterviews
  • Unterstützung bei der qualitativen Inhaltsanalyse von Texten (insbesondere beim Codieren von Dokumenten der internationalen Organisationen)
  • Recherche und Aufbereitung von Literatur zu Côte d’Ivoire, Haiti, Kolumbien, Niger und Sierra Leone
  • eigenständige Literaturrecherche, -beschaffung, -verwaltung und –auswertung
  • Mitwirkung an der Vorbereitung von Forschungsreisen in die Länder, sowie
  • andere allgemeine wissenschaftliche Hilfsarbeiten

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Bachelor in einem sozialwissenschaftlichen Studiengang
  • Recherchefähigkeiten und Organisationstalent
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse
  • Sehr gute PC- und EDV-Kenntnisse (insbesondere Textverarbeitung und Literaturverwaltung mit Endnote)

Von Vorteil sind:

  • Hervorragende Studien- und Prüfungsleistungen
  • Interesse an Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit
  • Kenntnisse der Arbeit und Struktur von internationalen Organisationen
  • Relevante Arbeitserfahrung in internationalen Organisationen (z.B. über Praktika)
  • Gute Kenntnisse in Französisch und/oder Spanisch
  • Grundlegende Kenntnisse der Berliner und Potsdamer Bibliotheken und der Online-Kataloge

Vertragsdauer:

Die Stelle als wissenschaftliche Hilfskraft ist auf zwei Jahre befristet. Eine Beschäftigung für einen kürzeren Zeitraum ist ebenfalls möglich, sollte jedoch die Dauer von sechs Monaten nicht unterschreiten.

Vergütung:

Die Vergütung richtet sich nach den Vorgaben der Universität Potsdam. Schriftliche Bewerbungen (in Deutsch oder Englisch) mit Lebenslauf, akademischen Zeugnissen und/oder Leistungsnachweisen (in einem einzigen pdf-Dokument) können bis zum 31. Juli 2015 per E-Mail (lsio.d8@uni-potsdam.de) eingereicht werden. Als Betreff bitte "Wissenschaftliche Hilfskraft LSIO D8" angeben. Im Falle von Rückfragen wenden Sie sich bitten ebenfalls an diese Adresse.

Wir streben grundsätzlich eine angemessene Vertretung ethnischer Gruppen und Minderheiten an. Deshalb freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen und Menschen mit Migrationshintergrund.

Informationen zum DFG-Forschungsprojekt finden Sie hier.

Stud. Hilfskraft (4 Positionen), Kolleg-Forschergruppe "The Transformative Power of Europe"; Berlin
Deadline: 03.08.2015

Mehr Informationen

Stud. Hilfskraft (41 MoStd.)
befristet vom 01.09.2015 bis 31.03.2016 (Vertretungsstelle)
Kennung: HK 06/15

Aufgabengebiet:

  • Unterstützung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Pflege von der Webseite und unserem Verteiler
  • Unterstützung beim Erstellen des KFG-Newsletters
  • Vorformulieren und koordinieren von Pressemitteilungen
  • Pflege und Etablierung von New-Media-Kanälen

Erwünscht:

  • Erfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit
  • gute Schreibe (deutsch / englisch)
  • HTML-Kenntnisse und Kenntnis / Verständnis von / für Content Management Systeme
  • Web 2.0"-Affinität"
  • Interesse an Forschungsschwerpunkten der Kolleg-Forschergruppe
  • Organisatorisches Talent und Teamfähigkeit

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 03.08.2015 unter Angabe der Kennung im Format PDF und elektronisch per E-Mail zu richten an transform-europe@fu-berlin.de

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber ihr Einverständnis, dass ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

---

Stud. Hilfskraft (41 MoStd.)
befristet bis 31.10.2016 für die Dauer des Projekts
Kennung: HK 06/16

Aufgabengebiet:

  • Betreuung und Koordination von Publikationen der Kolleg-Forschergruppe, vorwiegend Arbeitspapierreihe
  • Lektorat und Endredaktion vorwiegend englischer Texte (insbesondere Bearbeitung der Bibliographien, Anpassung formaler Standards, Anpassung Zitation)
  • Unterstützung der Forscher und Forscherinnen bei Recherchearbeiten

Erwünscht:

  • sehr gutes Ausdrucksvermögen in Deutsch und Englisch
  • gute Kenntnisse zu mindestens einem in der Kolleg-Forschergruppe behandelten Forschungsschwerpunkt
  • Erfahrung mit Word-Formatvorlagen
  • Endnote von Vorteil
  • sorgfältige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit und Organisationstalent

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 03.08.2015 unter Angabe der Kennung im Format PDF und elektronisch per E-Mail zu richten an transform-europe@fu-berlin.de

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber ihr Einverständnis, dass ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

---

2 Positionen
Stud. Hilfskraft (41 MoStd.)
befristet bis 31.10.2016 für die Dauer des Projekts
Kennung: HK 06/17

Aufgabengebiet:

Unterstützung der organisatorischen Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen sowie des Sekretariats der Kolleg-Forschergruppe bei allgemeinen Bürotätigkeiten. Die Unterstützung bei der Veranstaltungsorganisation besteht aus der vorbereitenden Planung der Events in enger Rücksprache mit der/m einladenden Wissenschaftler/in (Koordination und Beauftragung von Dienstleister/innen, Einladungs- und Reisemanagement), der Unterstützung bei der Umsetzung und der Betreuung der jeweiligen Veranstaltung vor Ort.

Erwünscht:

  • Organisationstalent
  • Eigenständigkeit
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • sicherer Umgang mit den MS Office-Anwendungen Word, Powerpoint und Excel
  • von Vorteil: Erfahrungen in der Organisation von Veranstaltungen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 03.08.2015 unter Angabe der Kennung im Format PDF und elektronisch per E-Mail zu richten an transform-europe@fu-berlin.de
Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber ihr Einverständnis, dass ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Studentische Hilfskraft (Sozial- oder Politikwissenschaften) für das Themenfeld Waffenhandel und Rüstungsexportkontroll; BICC, Bonn
Deadline: 24.08.2015

Mehr Informationen

BICC (Internationales Konversionszentrum Bonn) befasst sich mit globalen Themen der Friedens- und Konfliktforschung. Das Zentrum forscht anwendungsorientiert und transdiziplinär. Auf dieser Basis leitet es Politikberatung und Beiträge zu öffentlichen Debatten.

Wir suchen zum 1. Oktober 2015 eine studentische Hilfskraft (Sozial- oder Politikwissenschaften) für das Themenfeld Waffenhandel und Rüstungsexportkontrolle

Ca. 15 Std. pro Woche / Vergütung 9,41 € pro Std. / Jahressonderzahlung / Urlaubsanspruch

Wir suchen eine studentische Hilfskraft, die uns bei der Sammlung und Aufbereitung von Daten, der Pflege zentraler Datenbanken und der Recherche zu verschiedenen sicherheitspolitischen Themen, insbesondere im Bereich des internationalen Waffenhandels und der Rüstungsexportkontrolle, unterstützt.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Recherche relevanter Datensätze im Bereich Sicherheit und Entwicklung, insbesondere Informationen und Datensätze zu deutschen Rüstungsexporten, Militärausgaben, militärischen Kapazitäten und verwandten Daten
  • Unterstützung bei der Auswertung von Datensätzen (Darstellung in Diagrammen; Aggregation, Präsentation von Ergebnissen in Textform)
  • Literaturrecherche und Quellenauswertung zu sicherheitspolitischen Fragestellungen

Sie bringen mit:

  • Laufendes Studium im Bereich der Sozial- oder Politikwissenschaften
  • Interesse an sicherheitspolitischen Themen und Fragestellung
  • Kenntnisse der deutschen Rüstungsexportpolitik (erwünscht, aber nicht erforderlich)
  • Freude und Interesse im Umgang mit Zahlen und Daten

Wir sind gerne bereit, auch für Einzelaufgaben, das notwendige Know-how, abhängig von Vorkenntnissen und Vorlieben, zu vermitteln. Daher sind wir besonders an Bewerberinnen und Bewerbern interessiert, die eher am Ende des BA Studiums oder am Anfang des MA Studiums stehen und ggf. mehrere Jahre zur Verfügung stehen. Wir bieten also eine echte Perspektive.

Aufgeschlossenheit, Freundlichkeit und Spaß daran, in einem internationalen Kollegium, oft in englischer Sprache, zu arbeiten, sind für uns Voraussetzungen für eine gute Zusammenarbeit. Da Ihr Studium nicht zu kurz kommen soll, bieten wir Ihnen sehr flexible Arbeitszeiten.

Die Vergütung richtet sich nach der entsprechenden Richtlinie der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) und beträgt derzeit 9,41 € pro Stunde. Darüber hinaus werden Urlaub und jährliche Sonderzahlung in Anlehnung an die Regularien des Tarifvertrags der Länder (TV-L) gewährt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Referenz 5.15 an Frau Susanna Balkenhol und senden Sie diese im PDF-Format per E-Mail an application@bicc.de.

Bewerbungsschluss: 24. August 2015. Die Auswahlgespräche sind für die 35. Kalenderwoche geplant. Veröffentlichung: 16. Juli 2015

Professur (W3) für Politikwissenschaft − Internationale Beziehungen; Darmstadt
Deadline: 25.08.2015

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Von der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber wird erwartet, dass sie/er in der Lehre das Teilgebiet Internationale Beziehungen in seiner ganzen Breite vertritt. In der Forschung soll ein Schwerpunkt im Bereich Re­gie­ren jenseits des Staates/Global Governance nachgewiesen werden. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in den interdisziplinären For­schungs­schwer­punk­ten der Technischen Universität Darmstadt wird vo­raus­ge­setzt, ebenso werden Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung er­war­tet. In der Lehre beteiligt sich die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber an allen Studiengängen des Instituts sowie an dem gemeinsam mit der Universität Frankfurt angebotenen Studiengang Master of Arts In­ter­na­tio­nale Studien/Friedens- und Konfliktforschung.
Postdoc-Stelle mit Schwerpunkt politikwissenschaftliche Methoden; Mannheim
Deadline: 31.08.2015

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Das MZES ist ein interdisziplinäres Forschungsinstitut der Universität Mannheim, das sich der vergleichenden Europaforschung und der Untersuchung des europäischen Integrationsprozesses widmet. Es ist das größte universitäre sozialwissenschaftliche Forschungsinstitut in Deutschland. In der Methoden- und Dateninfrastruktur (Eurodata) des MZES ist eine Stelle zu besetzen.

Der/die Stelleninhaber/in wird eigenständige Forschung am MZES durchführen und daneben MZES-Projekte beraten und bei der Durchführung unterstützen. Serviceleistungen im Bereich des Managements von Datenbanken, etwa zur legislativen Aktivität, zur Zusammensetzung von Regierungen und zur Kommunikation in sozialen Netzwerken sowie Serviceleistungen im Bereich der quantitativen Textanalyse sind besonders erwünscht.

Studentische Hilfskraft (russischsprachig); Hamburg
Deadline: 15.08.2015

Mehr Informationen

Das Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH) an der Universität Hamburg sucht zum 01.11.2015 eine russischsprachige studentische Hilfskraft für die Mitarbeit in einem DFG-geförderten Forschungsprojekt.

Die Arbeitszeit umfasst bis zu 49 Std./Monat und wird nach dem Satz für Studentische Hilfskräfte an der Universität Hamburg vergütet (voraussichtlich ab 01.10.2015 = 9,49 €/Std). Das DFG-Forschungsprojekt "Claiming Respect" untersucht den Einfluss von Emotionen auf Statusstreben in den internationalen Beziehungen am Beispiel Russlands (siehe: http://www.ifsh.de/index.php/dfg-projekte.html).

Voraussetzungen:

  • mindestens im vierten Semester, idealerweise in den Disziplinen: Politik- oder Sozialwissenschaft, Geschichte, Osteuropakunde, Sprachwissenschaft/Linguistik, Kommunikationswissenschaft oder Psychologie
  • sicherer Umgang mit allen gängigen Office-Anwendungen (Word, PowerPoint, Excel), idealerweise Vorerfahrungen im Umgang mit Datenbankprogrammen oder computergestützter qualitativer Datenanalyse
  • sehr gute Kenntnisse der russischen Sprache sowie gute bis sehr gute Englischkenntnisse
  • selbständiges und verantwortungsvolles Arbeiten, aber auch Teamfähigkeit
  • schnelle Auffassungsgabe und sorgfältige Arbeitsweise
  • Interesse an russischer Außenpolitik, internationalen Beziehungen, Psychologie

Tätigkeiten:

Die Tätigkeiten der Hilfskräfte in dem Projekt umfassen in der Hauptsache das Kodieren von Texten mit Hilfe des Kodierprogramms MaxQDA sowie die Mitarbeit beim Projektmanagement.

Kontakt:

Interessierte bewerben sich bitte bis Mittwoch, 15.08.2015 elektronisch mit Anschreiben/Motivation, Zeugnissen, Lebenslauf und Foto unter dem Stichwort/Betreff „Hilfskraft DFG/Claiming Respect" bei Frau Madeleine Köhler (bewerbung@ifsh.de).

International:

Assistant Professor International Relations/Comparative Politics, Europe; Ankara
Deadline: 21.09.2015

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Ipek University invites applications for visiting and permanent positions in the department of International Relations at the rank of Assistant professor. We are interested in candidates who specialize on Europe and are open to different subfields (IPE, Security, Integration, Comparative Politics). We encourage applications from candidates with a promising research record. The successful candidate will be expected to seek external research grants, to undertake undergraduate and graduate research supervision, and demonstrate excellence in research and teaching. The successful candidate must hold a PhD in Political Science or International Relations. ABD's who firmly expect to hold their degree by September 2015 can also apply.

Salary is competitive and commensurate with qualifications. Ipek University faculty receives significant research incentives in the form of travel allowances and publication bonuses.

Lecturer in International Politics; Leicester
Deadline: 20.08.2015

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The Department of Politics and International Relations is looking to appoint an enthusiastic and dynamic academic working in the field of International Politics. The Department welcomes applications from well-qualified candidates in any area of the field, but is particularly interested in developing its research and teaching profile in the areas of international ethics, gender, human security, intelligence and national security and conflict studies.

You will be able to contribute to the teaching of International Politics in the 1st and 2nd years of undergraduate programmes, and offer a specialist final year option based on their research interests. You will also be expected to contribute to postgraduate taught provision (both on campus and via Distance Learning) and undertake PhD supervision.

Lecturer in International Relations; Liverpool
Deadline: 28.08.2015

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

Liverpool Hope University is a vibrant community with high scholarly standards. We are proud of our past, confident in our present and ambitious for our future. Research is central to our curriculum development and enhancement and all academic staff at the University engage in research. Building upon our REF 2014 submission we are looking with ambition and confidence to REF 2020, strengthening even further our research degree programme (PhD and EdD). This developing research expertise builds upon and complements our already well established reputation for excellence in teaching and learning. Our policy is to combine these elements of our work in keeping with the University’s stated academic profile as a research-informed, teaching led University of distinction. It is in this context that we now seek scholars in a number of areas who will join with us in pursuit of excellence; these opportunities include the post of:

The Department of History and Politics wishes to recruit a Lecturer in International Relations with a specialism in conflict resolution.

We are seeking a suitably qualified candidate, who has the capacity to deliver excellent teaching and supervision at undergraduate, and, especially, postgraduate, levels and who will take an active role in contributing to a range of research activities within the Department.

The appointee will be in a position to help devise and deliver the IR content relating to conflict resolution on our BA Politics and IR degree and on our MAs in IR and MA in Peace Studies. An ability to play a key role in the Tutu Centre for War and Peace and the possession of Fellowship status with the HEA membership would be welcomed.

Lecturer/Senior Lecturer/Assistant Professor/Associate Professor in Political Science; Mount Scopus
Deadline: 15.09.2015

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The Department of Political Science at Hebrew University of Jerusalem is conducting a search for new faculty members, at entry or more senior levels. The Department is seeking applicants in all fields of Political Science.

Suitable candidates must have a proven record of excellence in research and have been awarded (or be near completion of) a PhD in Political Science. Successful candidates will be expected to teach courses in Hebrew within a few years of their arrival.

Senior Lecturer in Post-War Reconstruction and State-Building; Durham
Deadline: 14.08.2015

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The School of Government and International Affairs is looking to appoint an outstanding established scholar to the post of Senior Lecturer in Post-War Reconstruction and State-Building.

This is a full-time, non-fixed term position which is available from 1 January 2016.

The person appointed will necessarily be a field-leading researcher, already making a significant contribution to the academic literature in a relevant field appropriate for publication in high-quality peer-reviewed outputs. They will be expected to make a major contribution to the development of the DGSi research environment and to the collective activities of the research peak on Conflict and Ethics in the School of Government and International Affairs, including making research grant applications to support their research activities. Applicants will be expected to make a contribution of high quality to the School’s next Research Excellence Framework submission, and to demonstrate a commitment to the impact agenda. The post-holder will be expected to develop a portfolio of research student supervisions within the format of the team-supervision model. Applicants who are not already members of the Higher Education Academy will be expected to complete the PGCap qualification during their probationary period.

Applications are particularly welcome from women and black and minority ethnic candidates, who are under-represented in academic posts in the University.

Lecturer in the International Relations of the Middle East and/or Muslim World; Durham
Deadline: 14.08.2015

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

The School of Government and International Affairs (SGIA) at Durham University invites applications from outstanding candidates to a Lectureship in International Relations (Middle East and the Muslim World). This full-time, non-fixed term position is available from 1 January 2016.

The Lecturer will play a key role in developing the strength of research and teaching in international relations within the School. We are seeking to appoint an outstanding early career researcher in international relations, with a record of theory-based scholarship applied to the Middle East or Muslim world. The individual appointed will be expected to contribute to a REF2020 submission to the Politics and International Relations panel, demonstrating theoretical and methodological rigour in their research. Additionally, they will be expected to contribute to the School’s research group studying the Politics of the Muslim World, an area in which the University aims to establish itself as world-leading in research, teaching and impact on the public good. This profile is determined in line with the School’s commitment to demonstrating excellence in regional studies, firmly embedded within core politics and international relations disciplinary strength.

Applications are particularly welcome from women and black and minority ethnic candidates, who are under-represented in academic posts in the University.

Senior Lecturer in Intelligence and/or Security Studies; Leicester
Deadline: 10.08.2015

Zur Webseite des Angebots

Mehr Informationen

We would like to appoint two highly-motivated and talented individuals to supervise PhD students in the broad field of Intelligence and Security Studies, and so help meet the considerable demand that arises from the Department’s reputation in this area. In addition, the post-holders will be expected to undertake and publish world-leading research in Intelligence and/or Security Studies and be willing to contribute to CPD activities in this area. They will also be expected to take a pro-active approach to further developing the research environment, developing research collaborations, submitting grant applications, attending and organising conferences and seminars, and enhancing the research profile of the Department through the full range of their activities. The post holders will be responsible to the Head of the Department of Politics and International Relations.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.