Liveblog: DVPW Kongress 2015 in Duisburg – Tag 1

plakat_dvpw_kongressVom 21. bis 25. September 2015 findet der 26. wissenschaftliche Kongress der DVPW an der Universität Duisburg-Essen in Duisburg zum Thema „Vorsicht Sicherheit! Legitimationsprobleme der Ordnung von Freiheit“ statt. Wir sind natürlich ebenfalls für euch vor Ort und werden euch von interessanten Panels, den Abstimmungen und Sektionen berichten.

Es schreiben: Lisa Bogerts, Doktorandin an der Goethe-Universität Frankfurt und Redakteurin der Zeitschrift für Internationale Beziehungen, Christopher Daase, Professor an der Goethe-Universität Frankfurt und Martin Schmetz, Doktorand an der Goethe-Universität Frankfurt und Redakteur dieses schönen Blogs.

Eine Übersicht des Programms der Konferenz gibt es hier. Wir sind auch nicht die einzigen, die vom Kongress bloggen: Ebenso gibt es den Kongressblog der DVPW sowie Posts zur Konferenz vom Theorieblog. Für die Twitterati unter uns gibt es einen eigenen Hashtag, #dvpw15.

Der heutige Tag beginnt mit einem Plenum zum "Supergrundrecht" Sicherheit, gefolgt von einem Plenum zur Karriereplanung für Nachwuchswissenschaftler. Danach folgen die Tagungen der Sektionen, von denen natürlich vor allem die der Sektion "Internationale Politik" für dieses Blog interessant sind. Heute dreht es sich in der ersten Sitzung um demokratietheoretische und Domestic-Politics-Perspektiven auf die Automatisierung des Krieges. In der darauffolgenden Sitzung wird über die Legitimation und Kontestation des sicherheitspolitischen Regierungs in Anbetracht der Spannung zwischen Technokratisierung und (Re-)Politisierung diskutiert. Am Abend gibt es schließlich einen Empfang für Feminists & Friends des Arbeitskreises "Poltik und Geschlecht".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.