Posts By: admin

 

 

Ein Jahr sicherheitspolitik-blog.de! Und das Blog von Sicherheitskultur ist sogar schon zwei Jahre alt! Aufgrund unseres Doppel-Geburtstages werden wir in dieser Woche viele Beiträge veröffentlichen und uns in neuen Formaten ausprobieren. Diese Woche ist also auch Spielwiese – und Feedback ist natürlich mehr als willkommen!

filmAm Rande der Tagung „Der verunsicherte Staat“ hatten wir die Möglichkeit, mit Myriam Dunn Cavelty zu sprechen, einer führenden Expertin der Internationalen Beziehungen zum Thema der cyber security.

Zuerst baten wir um eine Einschätzung zum sehr ambivalenten Begriff des cyber war: Hat es einen solchen Krieg überhaupt schon mal gegeben, oder ist das nicht eher etwas, was in Zukunft eintreten könnte?

Vielleicht hat die eine oder andere es schon bemerkt in den letzten Tagen: Der Sicherheitspolitik-Blog ist deutlich angewachsen. Denn ab sofort sind wir auch offiziell die (Blog-)Plattform des Sicherheitskultur-Projekts. Damit sind nicht nur die gesamten Bestände des Sicherheitskultur-Blogs hier archiviert (Kategorie Sicherheitskultur). Auch die laufenden Beiträge aus dem Forschungsprojekt werden ab sofort hier eingestellt. Damit endet auch offiziell der WikiLeaks-Schwerpunkt, mit dem wir im Oktober letzten Jahres gestartet waren, wobei uns das Thema Leaking und Cyber Security allgemein sicher noch weiter begleiten wird…

filmAuch Christoph Bieber, Professor an der Universität Duisburg-Essen, gab uns am Rande der Podiumsdiskussion ein kurzes Interview. Ist WikiLeaks als erste staatenlose Nachrichtenorganisation zu bezeichnen? Wie ist es um die jeweilige Ethik eines Lecks bestellt? Regulation scheint im digitalen Zeitalter jedenfalls höchst unwahrscheinlich.

filmVor der Podiumsdiskussion In doubt we publish: Wikileaks as a threat to diplomacy and democracy? am 9. November 2011 haben wir Guido Strack vor die Kamera bekommen. Im folgenden Video spricht er über den Unterschied von leaking und whistleblowing, auch in Sachen Schutzbedürftigkeit von Informanten. Und ist Diplomatie eigentlich als Kartenspiel oder als Schachspiel zu begreifen?

filmAm Rande des Wikileaks-Workshops am 9. November 2011 sprachen wir mit Dr. Christoph Busch über das Thema Nazi-Leaks. Wie wehrhaft darf sich die Demokratie geben gegenüber Andersdenkenden? Haben Nazis ein Recht auf Geheimnis? Und wie ist das leaking solcher Informationen insgesamt zu bewerten?

Scroll To Top